REFPOLK & DAISY CHAIN

19:05 – 19:55 Uhr

Zeckenrap & HipHop
Das Berliner Label SPRINGSTOFF haben wir seit Jahren fest in unser Herz geschlossen. Ihren Ansatz, Künstler*innen zu supporten, denen politisches Bewusstsein und die inhaltliche Auseinandersetzung mit gesellschaftspolitischen Themen und Fragen genauso wichtig ist, wie ihre Musik, finden wir – und das möchten wir hier mal ausdrücklich loswerden und hervorheben – mega gut! Jedenfalls dann, wenn es wie bei SPRINGSTOFF für die richtigen Dinge passiert. Nicht nur in Hinblick auf die kritische Hinterfragung von szeneeigenen Dogmatismen haben das Label und seine Künstler*innen wichtige Fragen gestellt, Diskurse angeschoben und scharfe Positionen bezogen, ihr Schaffen wird zunehmend auch außerhalb des subkulturellen Tellerrands mit wachsendem Interesse verfolgt. Im Kampf gegen Homophobie, Sexismus, Rassismus und anderen Formen von Ausgrenzung und Gewalt und im Eintreten für Solidarität und die Rechte von Geflüchteten haben SPRINGSTOFF-Künstler*innen wichtige Zeichen gesetzt. Zeichen, die Mut machen! Und weil dann auch noch die Musik so gut ist, wie sie ist, bleibt nur zu sagen: we are in love!

Deshalb freuen wir uns sehr, dass wir nach sookee, die 2011 bei uns aufgetreten ist, mit REFPOLK dieses Jahr wieder einen tollen SPRINGSTOFF-Artist zu Gast haben. Mit SOOKEE zusammen ist REFPOLK übrigens wichtiger Teil des HipHop-Kollektivs Ticktickboom. Aktuell ist er mit seinem neuen, Mitte April erschienenen Album „Klippe“ auf Tour durch Deutschland, Spanien und die Schweiz. Und als wäre die Vorfreude nicht ohnehin schon groß, wird er bei uns auf dem CORACI zusammen mit der großartigen Rapperin DAISY CHAIN aus Athen auftreten. Beide zusammen haben 2013 mit Kronstadt Hiphop (ist auf dem CORACI nicht dabei) aus Barcelona das Rap-Projekt THE FUTURE IS STILL UNWRITTEN ins Leben gerufen, als „Zeichen des Widerstands und der Utopie in Zeiten von Krise und angeblicher Alternativlosigkeit, das über nationale Grenzen hinausgeht“, wie sie schreiben – „drei Auftritte in drei verschiedenen Sprachen von Menschen aus unterschiedlichen Kontexten, die auf der Bühne ein gemeinsames Statement setzen für eine Welt frei von Kapitalismus und Herrschaft.“
Was uns also auf dem Coraci erwartet? Eine Zeckenrap-Show auf deutsch und griechisch, so kämpferisch und tanzbar wie leidenschaftlich und ergreifend.

Comments are closed, but trackbacks and pingbacks are open.