Anti – Asiatischer Rassismus

28. Juni 2020 Aus Von coraci

Seit der Verbreitung des Virus COVID-19 und der Bekanntmachung der Pandemie hat der Anti-Asiatische Rassismus zugenommen und zeigt in dieser Situation umso mehr, dass asiatische Perspektiven in Deutschland wenig Wahrnehmung bekommen und im Mainstream unterrepräsentiert sind. Dabei fanden regelmäßig Angriffe auf (ost-)asiatisch gelesene Menschen statt und Schuldzuweisungen für den Virus wurden an China und Reisende aus dem Land gemacht. Das negativ produzierte Bild von Chinesinnen*Chinesen und die Vereinheitlichung von Communities des asiatischen Kontinents und seiner Diaspora insgesamt, ist ein Zeichen von Rassismus.

Die Kategorisierung in Asiat*innen ist so nicht richtig, denn Asien ist ein vielfältiger Kontinent, der von Russland bis nach Sri Lanka und Indonesien reicht und je nach geografischer, politischer Karte oder sonstiger Darstellungen, eine andere Perspektive mit unterschiedlicher Deutung zeigt. Bestimmte Spezifizierungen hängen mit ausgewählten Merkmalen zusammen, um systematisch Menschen in Gruppen zu fassen und durch Konstruktionen des Andersmachens auszugrenzen, wie es erneut beispielhaft während der Corona Pandemie geschieht. Neben Anfeindungen im öffentlichen Raum leiden auch, oder gerade von Asiat*innen geführte Restaurants und Läden mit asiatischen Produkten unter den Zuständen. Einige Stimmen aus der asiatischen Diaspora sind schon länger in Podcasts* zu hören und berichten aktuell in ihren Podcasts von ihren Erlebnissen und analysieren aus ihren Perspektiven gesellschaftliche Entwicklungen. Es geht in den Podcasts aber nicht nur darum, Rassismus in Deutschland offenzulegen, sondern besonders darum, sich in der/für die eigene Community darüber auszutauschen, was sie und ihre Communities bewegen. Die Podcaster*innen möchten Repräsentation schaffen und laden dazu ein, ihren Gesprächen zu zuhören.  

*In den Podcast Vorstellungen werden einige der Podcaster*innen mit vollständigem Namen und andere nur mit Vornamen vorgestellt. Außerdem wird sich an den Selbstbezeichnungen der Personen orientiert. Dies ist so, weil die eigenen Angaben und Informationen der Podcaster*innen berücksichtigt werden sollen. 

Im Folgenden ein paar PODCAST Empfehlungen

diaspor.asia PODCAST

Einzelfolge: Asiatische Identitäten (EP 1, 24.08.2018)
Einzelfolge: Anti-Asiatischer Rassismus, China Bashing & Corona Virus (EP 24, 09.02.2020

DonnaSori PODCAST

Einzelfolge: Unser tägliches Klischee gib uns heute (EP 12, 11.06.2020)

Ein Gastbeitrag von Sarah Mohsenyan.